Langer-Kamp-I-Header.jpg
Gewerbeteil Langer Kamp
Braunschweig

Gewerbeteil Langer Kamp Braunschweig

Die Idee

In Zusammenarbeit mit der Stadt Braunschweig wird aus dem ehemaligen Klinikstandort an der Gliesmaroder Straße ein signifikantes und eigenständiges Wohnquartier entwickelt. Gemeinsam mit der TRIACON GmbH und auf Grundlage der Planungen der GIESLER ARCHITEKTEN entsteht auf dem nördlichen Grundstück ein Gewerbeanteil mit Wohn- und Büronutzung sowie einem Vollsortimenter. Im Bereich der Wohn- und Geschäftshäuser an der Hans-Sommer-Straße dient die Vermittlung zwischen den Baufluchten der angrenzenden westlichen und östlichen Bebauung einer Beruhigung der städtebaulichen Situation und der Ausbildung einer Platz- und Torsituation am Langen Kamp.

Der Standort

Braunschweig ist eine Großstadt im Südosten Niedersachsens und nach Hannover die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes. Mit einer Einwohnerzahl von rund 250.000 bildet die zwischen Hannover (ca. 67 km) und Wolfsburg (ca. 33 km) gelegene kreisfreie Stadt mit den Städten Salzgitter und Wolfsburg eines der neun Oberzentren des Landes. Braunschweig ist Teil der im Jahr 2005 gegründeten Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. Das Grundstück an der Ecke Hans-Sommer-Straße / Langer Kamp ist durch seine Lage direkt am Übergang der gründerzeitlichen Stadterweiterung "östliches Ringgebiet" und des Uni-Campus Nord mit seinem Büro- und Forschungseinrichtungen geprägt.

Der nahegelegene Anschluss an die Autobahnen A2, A391 und A39 gewährleistet eine gute verkehrliche Anbindung. Zwei Zufahrten über die Hans-Sommer-Straße sowie den Langen Kamp übernehmen die innerörtliche Erschließungsfunktion. Die Anbindung an den ÖPNV wird über Bus- und Bahnlinien gewährleistet.

Das Projekt

Auf einer Grundstücksgröße von insgesamt ca. 4.300 m² entstehen zwei Gebäudekomplexe, in denen Wohn- und Büronutzungen sowie Einzelhandel zur Versorgung des Gebietes entstehen sollen. Der südlich des Grundstückes gelegene Gebäudekomplex mit seinen insgesamt fünf Geschossen bietet im Erdgeschoss mit einer Bruttogeschossfläche von ca. 1.800 m² und einer Verkaufsfläche von ca. 1.200 m² Platz für einen großzügigen Vollsortimenter mit 60 Einstellplätzen. Das achtgeschossige Gebäude an der Hans-Sommer-Straße bietet auf insgesamt 4.000 m² Bruttogeschossfläche Platz für moderne und flexible Büroflächen. In einer gemeinsam genutzten Tiefgarage entstehen weitere 120 Stellplätze.

Fakten

  • Vollsortimenter & Café mit 2.200 m² Gesamtfläche
  • Bürogebäude mit 3.800 m² BGF
  • 62 Wohneinheiten mit 1-4 Zimmern